Arbeitsplatz auf Zeit: Die Vorteile im Mietbüro

Aufgrund der hohen Anzahl an innovativen Start-ups in Deutschland liegt es auf der Hand, dass nicht jeder Neugründer von Anfang an im eigenen Büro startet. Viele Unternehmen werden aus dem Home Office heraus gegründet, einige Menschen arbeiten über viele Jahre als Selbstständige von zu Hause aus. Dabei kann es immer wieder Vorzüge haben, auch nur zeitweise ein Büro anzumieten. Gerade, wenn es zu Geschäftskontakten oder Kundengesprächen kommt, möchten nur die wenigsten Menschen ins private Wohnzimmer einladen. Moderne Mietbüros in Deutschland und Österreich haben diesen Trend erkannt, und bieten einen Arbeitsplatz auf Zeit auch nur tageweise an. Steht eine größere Besprechung oder ein Meeting an, kann ein Büro auch nur in den Abendstunden gemietet werden.

Für wen es sich eignet, ein Büro auf Zeit zu mieten

Ein zeitweises Arbeiten im Büro kann in vielen Branchen große Vorteile bringen. Kleine Unternehmen oder Ein-Mann-Betriebe schätzen es sehr, dass keine 40-Stunden-Verträge nötig werden und sich das moderne Mietbüro meist innerhalb von wenigen Wochen auch wieder kündigen lässt. Viele IT-Spezialisten möchten nicht den ganzen Tag über von den eigenen vier Wänden aus programmieren. Es kann leicht passieren, dass man zu Hause vor lauter Arbeit die Zeit vergisst, wobei es für selbstständig Tätige ohnehin kaum feste Freizeiten oder freie Tage in der Woche gibt. Daher kann es für die Struktur im Tagesablauf zuträglich sein, sich für einige Stunden unter der Woche in einen Bürokomplex einzumieten. Freiberufler und Selbstständige sollten dann jedoch auch konsequent sein, und nach Büroschluss Feierabend machen. Häufig ist die Verlockung dann aber doch sehr groß, am Abend zu Hause doch noch eine Rechnung zu schreiben, E-Mails zu checken oder unbeantwortete Geschäftspost zu bearbeiten.

Wo findet man ein preisgünstiges Mietbüro?

Wer sich die Zeit sparen möchte, und nicht in unzähligen Immobilienportalen im Internet nach einem günstigen Mietbüro suchen möchte, findet hier eine gute Übersicht über modern ausgestattete Büroräume: SKEPP Büro mieten. Wer mit mehreren Angestellten in ein Büro ziehen möchte, damit sich die Wege verkürzen und somit ein effizienteres Arbeiten möglich wird, kann unterschiedliche Arten von Mietbüros anschauen. Zum einen könnte das kleine Unternehmen in ein ausreichend großes Gemeinschaftsbüro ziehen, dann säßen alle zusammen an einem Tisch. Vielleicht ist es für einzelne Mitarbeiter aber auch angenehm, in einem separierten Bereich zu arbeiten? Ferner gibt es die besonders preisbewusste Variante, gemeinsam mit anderen Unternehmern in einem Großraumbüro zu arbeiten. Dies wird in vielen Städten auch als „Coworking“ bezeichnet, welches in einem innovativen „Coworking-Space“ stattfindet.

Welche Ausstattung braucht das Mietbüro?

Das Büro kann in der Regel nach Herzenslust eingerichtet werden, das betrifft sowohl das Mobiliar wie auch die elektronischen Arbeitsgeräte. Häufig ist eine funktionale Telekommunikationsanlage mit Fax und auch Kopiergeräten bereits im Bürokomplex vorhanden, auf diese Bürogeräte haben üblicherweise alle Mieter Zugriff. Dies bedeutet eine enorme Kostenersparnis im Vergleich zu einem herkömmlichen Büro, welches nur von einem einzigen Betrieb angemietet wird. Es kann jedoch ebenso ausgewählt werden, dass die Büroeinrichtung vom Vermieter gestellt und dann einfach mietweise übernommen wird. Auf diese Option greifen viele Neugründer zurück, die noch nicht über ein umfangreiches Budget verfügen, um sich nach den eigenen Vorstellungen einzurichten und auszustatten.

Werden eigene Büromöbel und Arbeitsgeräte mitgebracht, können diese über den Vermieter mit versichert werden. Die Konditionen sollten unbedingt im Vorfeld geklärt werden, da in manchen Immobilien auch eine eigene Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden muss. In vielen Mietbüros sind Gefahren wie Diebstahl aber abgesichert, die Bürogebäude sind auch nachts gut überwacht. Das kann ein eigens beauftragter Sicherheitsdienst sein, aber auch eine vollumfängliche Videoüberwachung ist möglich. Gegen Schäden, die am eigenen PC durch die Nutzung des Internets oder schadhafter Software entstehen, muss sich jeder Unternehmer aber selbst rechtlich absichern.

Welche Versicherungen sind sinnvoll für Gründer?

Je nach Branche kann es ganz verschiedene Spezifika geben, eine Rechtsschutzversicherung ist aber für jede Firma sinnvoll. Auch eine Haftpflichtversicherung sollte abgeschlossen werden, nicht nur die Bürogeräte und -ausstattung sollte dabei abgesichert werden, sondern vor allem auch Schäden, die durch die Angestellten verursacht werden. Wer einen Firmenwagen besitzt, muss die Rechtsschutzversicherung entsprechend ausweiten, auch der Bereich Immobilien ist interessant, wenn ein Büro angemietet wird.

Related Posts

Urheberrechte © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.